Protokoll Rats Sitzung 27.06.2016

Aus Wien Anders Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Nachlese zum AktivistInnen Plenum

  • Allgemein eine positive Beurteilung und dem Ausdruck des Bestrebens, die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen und Gruppe in WA zu festigen.

Neue Koordinationsgruppe – einstimmiger BESCHLUSS

  • Die neue Koordinationsgruppe soll ab sofort als Redaktionsgruppe die Arbeit aufnehmen.
  • Aufgabenstellung ist die Betreuung der digitalen Präsenz von Wien Anders im Internet (Webseite, Facebook, Twitter, etc.), das Erstellen und Einfordern von Beiträgen und Content sowie die Ausarbeitung einer Corporate Identity für WA.
  • Klemens wird die Gruppe leiten und ist dem WA Rat gegenüber verantwortlich
  • Die sogenannte Tasgeszuständigkeit der RedakteureInnen entfällt ab sofort
  • Einrichtung einer eigenen geschlossenen Facebook Gruppe für die Redaktionsgruppe durch Klemens
  • Veränderungen in der Zusammensetzung der Gruppe auf Vorschlag von Klemens bzw. der Gruppe müssen im WA Rat besprochen werden.
  • Es wurden als Mitglieder der Redaktionsgruppe, bzw. RedakteureInnen beschlossen: Klemens, Didi, Kathi, Anna, Mary, Gerhard, Conny, Christoph
  • Ergänzung zum Protokoll, von Mond: "Klemens hat das Recht die Redaktionsgruppe jederzeit zu verkleinern falls die Zusammenarbeit nicht funktioniert."

Wahlkampf 2. Bezirk

  • Der WA Rat ist sich einig, die Planung und Ausführung des Wahlkampfes den Bezirksgruppen in der Leopoldstadt zu überlassen und die Gruppen bei ihren Vorhaben tatkräftig zu unterstützen.
  • Die WA Gruppe Leopoldstadt wies auf die Wichtigkeit hin, die „KPÖ & PolDi - Politik direkt in die Leopoldstadt“ Gruppe in die Arbeit und Aktivitäten einzubinden.
  • Das nächste offene Treffen der WA Gruppe Leopoldstadt findet am Mittwoch, 13. Juli 19:00 - 23:00 im Cafe Sperlhof , Große Sperlgasse 41, 1020 Wien statt, zu dem alle AktivistenInnen aus ganz Wien sehr herzlich eingeladen sind.

Finanzantrag der Bezirksgruppe Landstraße – BESCHLUSS

  • Betrag von € 100,00 für Aktivitäten freigegeben

Regenbogenparade Nachbetrachtung

  • Die von der Gruppe JULI vorgebrachte Kritik, es hätten durchaus mehr AktivistenInnen an der Parade teilnehmen können, wurde vom Rat mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Gleichzeitig gratulierte der Rat den JULI AktivistInnen für den ausgezeichneten 4. Platz in ihrer Wagenkategorie.
  • Der WA Rat verwies übereinstimmend auf die Wichtigkeit, derartige Veranstaltungen öfters und nachdrücklich zu bewerben und AktivistenInnen auch per email Verteiler zur Teilnahme einzuladen und aufzurufen. Der Rat unterstützt jede Aktivität die in diese Richtung abzielt.

nächster WA Rat Termin

  • 18.Juli 2016 19:00 Uhr Cafe Sperlhof, Große Sperlgasse 41, 1020 Wien (!)