Protokoll Rats Sitzung 04.05.15

Aus Wien Anders Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ergebnisprotokoll Ratssitzung vom 4. Mai – Beginn ca 19.00 Uhr

Anwesend:

  • Ilse, Kp
  • Sebastian, Plattform
  • Mary, Plattform
  • Christoph, Piraten
  • Melina, Kp
  • Werner, Plattform
  • Gerhard, Piraten
  • Juli, JuPi
  • Conni, JuLi
  • Natascha, Kp

Tagesordnung und Besprechungsergebnisse

Rückblick

  • Aktionen am 30.4. – gemeinsam mit den Aktiven Arbeitslosen Verteilung von Infomaterial
  • 1. Mai – Aktion am Burgtheater beim Maiaufmarsch der SP – Verteilung von Infomaterial
  • 1. Mai – Strassenfest beim 7stern
  • 2. Mai – Hanfwandertag – Teilnahme mit Wagen und Verteilung von Info- und Werbematerial

Die Aktionen wurden durchwegs als positiv und gelungen bewertet.

Vorschau

Folgende Termine und damit zusammenhängend Aktionen sind in Planung 16.5. – Strassenfest am Yppenmarkt mit Speakerscorner – alles im Plan 19.5. – Protestaktion der gekündigten AMS-Trainer – Sebastian informiert uns 30.5. – Donaukanaltreiben – Startaktion für die Woche der Demokratie Einfärben des Donaukanals leider nicht möglich – alternativ Faltpapierschiffe im Donaukanal aussetzen Gleichzeitig werden Vorlagen von Faltschiffen zum selbstfalten vorbereitet und verteilt Motto: Der Donaukanal gehört uns allen

Woche der Demokratie – Aktionen in den Bezirken durch jeweilige Bezirksgruppen

Vorschau auf Woche des BGE 14.-20.9.2015 19.9. Kleidertauschparty der Kp Podiumsdiskussion zum BGE mit „Promis“ – Achatz wird angefragt (Gerhard) Verlosung eines BGE – gemeinsam mit ATTAC – Anfrage Melina „Life-DKT“ auf einem belebten Platz mit lebendenSpielfiguren Gleichzeitig wird geklärt ob das „BGE-DKT“ zu vernünftigen Bedingungen produziert werden kann.

Es gibt ein Angebot bzgl „controvers graffiti“ – Kosten für Sandstrahler und Zubehör in der Höhe von € 350,- werden „genehmigt“

Ausserdem soll der von Christoph beigestellte Guerilla-Beamer für Lichtprojektionen genutzt werden.

Bezirke

Grossteils laufen die Bezirke. Konflikte zwischen Wien anders und den Gruppen der Kp in 20. und 21. werden bereinigt Bezüglich des 1. Bezirkes werden Christoph und Sebastian die Initiative ergreifen. Bezüglich des 8. Bezirkes und der Zusammenarbeit mit Echt Josefstadt wird die Kp intern ein Gespräch führen. Im 19. Bezirk wird Clemens die Initiative ergreifen.

Aktuelles

Grundsätzliche „Vorsicht“ der „Linken“ in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Wien anders Es wird ein Text erstellt, der auf diese Problematik eingeht und dann mit möglichst vielen persönlichen Unterschriften publiziert.

Medienschulung

Es gibt ein Angebot der Agentur IntoMedia – leider in einer Kostenhöhe, die untragbar erscheint. Es werden von Sebastian und Gerhard Alternativen gesucht (Sprechschulung zb)

Büro – Struktur – Personal

Es wird einstimmig beschlossen die dzt Piratbase in der Schadinagasse als Büro bzw. Sitz von Wien anders bis zum Oktober weiterzuführen. Stand: Es gab heute ein Gespräch mit dem Vermieter, der prinzipiell einverstanden ist. Bedingung: Kaution in der Höhe von 3 Montasmieten und „Übernahme“ ab 1. Juni

Die Räumlichkeiten werden dahingehend adaptiert, dass zusätzliche Abstellflächen geschaffen werden und 2 Büroarbeitsplätze fix installiert werden.

Es gibt Einvernehmen darüber, dass Mary ab Juni als Bürokoordinatorin und „Mädchen für alles“ in Form einer Beschäftigung als „Minderbeschäftigte“ angestellt wird.

Arbeitsgruppen

Bericht von Werner über die Arbeitsgruppe Prekär und die Schwierigkeiten, die Arbeit dieser Gruppe rechtzeitig in den Programmprozess einzubringen.

Gleichzeitig wird angesprochen, dass die Arbeit anderer Arbeitsgruppen eher einer Aktivierung bedarf. Juli wird sich um die „Demokratie-gruppe“ kümmern.

Nächster Termin

11.5., 18.00 uhr – Büro Wien anders